Gastspiel bei Allner-Bödingen, da läuft so manchem Mendener immer noch ein kalter Schauer über den Rücken. Letzte Saison kassierte man völlig unerwartet, aber vollkommen verdient eine böse Schlappe in Allner. 

Die Mannschaft war also gewarnt. Und dennoch wurde man abermals kalt erwischt. Bereits nach wenigen Sekunden lag man mit 0:1 in Rückstand, knapp ein Jahr später also wieder eine Auswärtsniederlage in Hennef?

Menden tat sich zunächst schwer. Allner verteidigte zwar keinesfalls gut, die Coolness beim Torabschluss war jedoch schlichtweg beim SVM nicht vorhanden. Sympthomatisch dann auch der abgefälschte Schuss von JP nach Vorarbeit von Amin zum 1:1. Halbzeit!

Die 2.Hälfte wurde dann anders angegangen, wesentlich entschlossener nämlich und schnell setzte man sich in Front. Amin bekommt einen Abpraller von Fuchs vor die Füße und stellt auf 2:1, wenig später gelingt Marc per satten Schuss ins lange Eck das 3:1, ebenfalls nach Vorarbeit von Fuchs. Das 4:1 besorgt dann Fuchs selber, Moritz hatte ihn bedient. Für den Schlusspunkt sorgt abermals Amin, der JP's Vorarbeit zum 5:1 Endstand nutzen kann und seinen Doppelpack schnürt.

Menden entführt völlig verdient die 3 Punkte aus Hennef, bleibt weiter eng an Spitzenreiter Wolsdorf dran und möchte das auch kommenden Samstag beim schweren Auswärtsspiel bei Hellas Troisdorf bestätigen. 

Nun kommt es für die Mannschaft von Aritiunian / Bernard jedoch erstmal zu einem Highlight. Im Kreissupercup wartet am Montag der FC Hennef als Gegner im Viertelfinale. Anstoß ist um 19:30h in der Menden-Sieg Arena!