ns14

Der SV Menden und Spielertrainer Nico Schmied gehen künftig getrennte Wege. Nach Aussprachen zwischen ihm und der sportlichen Leitung, entschied sich diese für den Schritt.

„Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen, aber ich halte sie im Sinne der ersten Mannschaft für die richtige“, so Michael Pütz(sportlicher Leiter). Falk Bernard wird das Team alleinverantwortlich in die Rückrunde führen. Er hatte die Mannschaft bislang gemeinsam mit Nico betreut. Mit 16 Punkten aus 16 Partien überwintert man unsere Erste auf Rang elf.

„Die Aussprachen haben gezeigt, dass sich unsere Philosophien nicht mehr decken. So etwas muss man professionell sehen. Ich werde dem SV Menden erhalten bleiben – in welcher Art und Weise auch immer“, so Nico. In seine Amtszeit fallen sowohl der lang ersehnte Bezirksliga-Aufstieg 2012 sowie der Sprung mit den Fußballerinnen 2013 in die Mittelrheinliga. Nico war es gemeinsam mit seinem Vater Harry gelungen, eine Mannschaft mit Spielern zusammenzustellen, deren Väter vor 30 Jahren den bis 2012 letzten Bezirksliga-Aufstieg geschafft hatten.

Auch eine schwere Knieverletzung 2015 hinderte den früheren Spieler von Alemannia Aachen und Fortuna Köln nicht daran, weiter die Schuhe für seinen Heimatverein zu schnüren. „Der SVM wird mir immer am Herzen liegen“, so Nico Schmied.

Der SV Menden möchte sich an dieser Stelle noch einmal für Nicos unermüdliche Arbeit und unbändigen Einsatz für den SV Menden in den tollen letzten sieben Jahren bedanken! Der gesamte Verein ist Nico dankbar für die Siege und Erfolge die er mit und für den SV Menden erreicht hat! Der SV Menden wünscht dir, Nico, für deine private und sportliche Zukunft alles Gute!